Stabilität trifft Design

Firma Richard Brink mit ihrer Produktneuheit „Poly-Fortis“ auf der BAU 2019

Dass moderne Entwässerungslösungen nicht auf ein zeitgemäßes Design verzichten müssen, beweist die Richard Brink GmbH & Co. KG ein ums andere Mal. Höchste Ansprüche an Funktionalität sowie Optik erfüllen auch die neuen Rinnen und Sinkkästen aus Polymer-Beton, wie sie vom Metallwarenhersteller auf der BAU 2019 in München vom 14. bis zum 19. Januar in Halle B2, Stand 109 vorgestellt werden.

Bereits im Januar startet das neue Messejahr mit einem echten Highlight. Die BAU gilt als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme und ist einer der wichtigsten Treffpunkte all jener, die am Planen, Bauen und Gestalten von Gebäuden beteiligt sind. Am Stand der Firma Richard Brink können Besucher die vielseitige Angebotspalette bestehend aus Entwässerungs- und Dränagelösungen, Dach- und Pflanzsystemen entdecken.

Belastbares Leichtgewicht

Ein Highlight in diesem Jahr sind die Rinnen und Sinkkästen „Poly-Fortis“ aus Polymer-Beton. Sie ergänzen ab sofort das Sortiment aller gängigen Standardgrößen der bereits geführten Betonrinnen vom Typ „Fortis“. Die Neuheiten bestechen durch ihr geringes Gewicht bei höchster Widerstandsfähigkeit. Trotz minimaler Wandstärken sowie großer Querschnitte für maximalen Durchfluss verfügen sie über eine hohe Belastbarkeit einschließlich der Klasse D 400. Möglich macht dies ein Materialmix aus ausgewählten mineralischen Bestandteilen und hochwertigen Harzen. Die dadurch erzeugte Stabilität und Härte bewahrt die Entwässerungssysteme vor Schäden jeglicher Art. Vom Transport über den Einbau bis hin zur Belastung im jeweiligen Anwendungsbereich trotzt dieses Material allen widrigen Beanspruchungen. So müssen Kunden in Sachen Funktionalität und Beständigkeit keine Kompromisse eingehen.

Designvielfalt on top

Doch auch optisch macht der Metallwarenhersteller bei seiner Weiterentwicklung keine Abstriche. Das einheitlich zeitlose Design zieht sich durch die gesamte Angebotspalette aus Polymer-Beton, unabhängig von der jeweiligen Belastungsklasse. Zusätzlich lassen sich die Rinnen mit allen Abdeckungen der Firma Richard Brink in Schwerlastausführung kombinieren. Dazu zählen unter anderem die Maschen- oder Längsstabroste aus Edelstahl oder feuerverzinktem Stahl. Gestalterische Ansprüche erfüllen zudem die edlen Designroste, die die Richard Brink GmbH & Co. KG auf Wunsch auch zur Verwendung im Schwerlastbereich anfertigt.
Ebenfalls neu im Programm sind die hochwertigen Gussroste. Die Ausführungen des Typs „Zippa“ und „Prisma“ halten Beanspruchungen von über 40 Tonnen Gewicht stand, erstere erfüllt sogar die Voraussetzungen für die Belastungsklasse E 600. Neben ihrer hochwertigen Gusslegierung gewährleistet die durchdachte Formgebung eine hohe Widerstandsfähigkeit und belegt gleichzeitig den ästethischen Anspruch der Produkte.
Generell gilt für die Abdeckungsroste aller Belastungsklassen, ob klassisch perforiert, als Maschenrost oder Designausführung mit Wellenform oder Stabstruktur, dass sie sich auf Maß gefertigt passgenau in das jeweilige Gestaltungskonzept einfügen. Von der hohen Qualität und ausgereiften Bauweise der Neuheiten sowie aller weiteren Produkte können sich Messebesucher im Januar vor Ort selbst überzeugen. Die Mitarbeiter der Firma Richard Brink stehen Interessierten gerne beratend zur Seite.