Blumen bequem bewässern

Wasserstationen der Firma Richard Brink erleichtern das Gießen

Für die einfache und bequeme Bewässerung von Gärten und Parkanlagen sowie von Friedhöfen hat die Richard Brink GmbH & Co. KG Wasserstationen entwickelt. Komplett aus Edelstahl gefertigt halten sie Witterungseinflüssen stand und eignen sich optimal für den Einsatz in Außenbereichen. In drei Ausführungen sind die Produktneuheiten erhältlich. Die Modelle der Firma Richard Brink verfügen über bis zu vier Zapfhähne und einen Sickerkasten mit Rostauflage für Gießkannen und Eimer. Die Varianten mit seitlich oder frontal angebrachter Schlauchtrommel ermöglichen das Bewässern von Grünanlagen in einem großen Radius.

Behälter lassen sich mühelos befüllen, wenn sie unter der Zapfstelle abgestellt werden können. Das ermöglichen die Wasserstationen der Firma Richard Brink. An passender Stelle im Garten platziert, erleichtern sie die Bewässerung der Pflanzen. Der Sickerkasten ist mit einem Maschenrost ausgestattet, der als 310 x 610 Millimeter breite Abstellfläche für Gießkanne und Eimer dient. Überschüssiges Wasser kann somit direkt vor Ort ablaufen.

Verschiedene Wasserstationen wählbar

Die Wasserstationen der Firma Richard Brink sind in drei verschiedenen Varianten verfügbar. Am Edelstahlbügel der Standardausführung sind drei Zapfstellen angebracht. So ist das gleichzeitige Befüllen mehrerer Behälter möglich. Das zweite Modell ist mit einer seitlich angebrachten Schlauchtrommel versehen. Diese besitzt einen zusätzlichen Wasseranschluss, so dass insgesamt vier Zapfstellen vorhanden sind. Bei der dritten Variante befindet sich die Schlauchtrommel an der Front des Edelstahlbügels. Sie verfügt insgesamt über drei Zapfstellen.

Die Schlauchtrommel ist aus Edelstahl und Aluminium gefertigt. Zwei 18 Millimeter breite Polyamid-Gleitlager gewährleisten eine leichte Bedienung sowie eine hohe Lebensdauer. Der Wasseranschluss erfolgt über das Achsrohr der Schlauchtrommel und wird über eine Drehkupplung in die Trommel geleitet, so dass der Schlauch nicht einknicken kann. Die Fronten der Schlauchtrommel sind standardmäßig im Farbton Moosgrün pulvereinbrennbeschichtet. Weitere RAL-Farben stehen zur Auswahl.

Leichter und sicherer Einbau

Durch Flansche im Bodenbereich lassen sich die Wasserstationen der Firma Richard Brink sicher fixieren. Die Unterkante des Sickerkastens sollte mindestens fünf Zentimeter unterhalb des Bodenniveaus liegen. Im Lieferumfang enthaltene Bodenanker können zusätzlich an den Flanschen befestigt und einbetoniert werden. Sie lassen sich mittels Schraubverbindungen schnell an den Flanschen anbringen. Über den Anschluss am rechten Bodenflansch erfolgt die Wasserversorgung der Stationen. Von dort wird das Wasser über den Edelstahlbügel zu den Zapfstellen geleitet. Rohrverschraubungen sorgen dafür, dass die leichtgängigen Kugelhähne in der kalten Jahreszeit leicht abmontiert werden können.